Projekt

Konzept und Operationalisierung von Sozialer Nachhaltigkeit

Laufzeit: Juli 2016 – November 2017

Finanzierung: Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS), Potsdam
Projektleitung: Prof. Dr. Michael Opielka
Veröffentlichung: Michael Opielka, Soziale Nachhaltigkeit aus soziologischer Sicht, in: Soziologie, Jahrgang 45, Heft 1, 2016, S. 33-46; Michael Opielka, Soziale Nachhaltigkeit. Auf dem Weg zur Internalisierungsgesellschaft, München: oekom 2017

Hier finden Sie den Call for Papers für das Symposium Soziale Nachhaltigkeit am 2.11.2017 in Potsdam.

Die Studie soll neben einem Übersicht über Thematisierungen und Konzeptualisierungen von „Sozialer Nachhaltigkeit“ vor allem in der deutschsprachigen, aber auch in der internationalen Literatur insbesondere deutlich machen, inwieweit originär gesellschaftliche Konzeptionen („internal“) einen Beitrag zur Erweiterung und Wirksamkeitserhöhung des Nachhaltigkeitsdiskurses leisten können. Dabei soll auch der Bezug zu den SDGs hergestellt werden, die explizit soziale Dimensionen der Nachhaltigkeit einschließen. Hierzu gehören Themen wie Konflikt, Partizipation, Migration, Familie und intergenerationale Transfers, sozialpolitische Regulierung (welfare regime), Gender Mainstreaming, Kultur, Governance oder Gemeingüter/Commons. Mit der Arbeit soll ein breites Spektrum nachhaltigkeitsrelevanter Sozialinnovationen markiert und nach Möglichkeit mit einem Indikatorensystem verknüpft werden, das zu den SDG (Sustainable Development Goals) anschlussfähig ist. Ebenso sollen Ansätze zu einer operationalen Umsetzung sozialer Nachhaltigkeit aufgezeigt werden.

Die Studie wurde im November 2016 dem IASS übergeben und im März 2017 in überarbeiteter Form als Buch bei oekom veröffentlicht. Sie wurde einer Reihe von namhaften Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Nachhaltigkeits- und der Sozialpolitikforschung sowie in den korrespondierenden Politikfeldern zugänglich gemacht. Am 2. November 2017 findet im IASS Potsdam ein von IASS und ISÖ veranstaltetes Symposium „Soziale Nachhaltigkeit“ anlässlich der Veröffentlichung der Studie statt.