Laufende Projekte

2017:

Grundeinkommen – Experimente und sozialpolitische Umsetzung

Laufzeit: Juli 2017 – offen

In diesem Forschungsprojekt sollen laufende Forschungs- und Beratungsprojekte des ISÖ zum Thema Grundeinkommen gebündelt werden, die vor allem auf die Realisierung durch Experimente und sozialpolitische Interventionen und Reformen konzentrieren. Mehr lesen ...


Evaluationskonzept „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“

Laufzeit: Juli 2017 – Juni 2020

Finanziert von der Aktion Mensch Stiftung wird das ISÖ bis zum Jahr 2020 das Projekt „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“ der LIGA Thüringen evaluieren. Das Projekt hat vor allem das Ziel, Menschen mit Behinderungen ihre Wahlmöglichkeiten für eine individuelle Lebensgestaltung aufzuzeigen. Durch konsequente Partizipation und Personenzentrierung sollen sie gestärkt und befähigt werden, notwendige Veränderungsprozesse der Eingliederungshilfe aktiv mitzugestalten.

Ein weiteres Ziel des Projekts ist es, klassische Angebote der bisher stationären und teil-stationären Eingliederungshilfe gemeinsam mit Leistungsträgern, Leistungserbringern und weiteren Akteuren in personenzentrierte ambulante Angebote weiterzuentwickeln und diesen Prozess transparent darzustellen.…

Mehr lesen ...


Vergleich von ökologischer und konventioneller Landwirtschaft als Beispiel einer vergleichenden Nachhaltigkeitsbewertung landwirtschaftlicher Systeme

Laufzeit: Juli 2017 – Februar 2018

Finanzierung: Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB)
Projektleitung (für das Teilprojekt): Prof. Dr. Michael Opielka
Projektbearbeitung: Sophie Peter, M.Sc.
Veröffentlichungen: in Vorbereitung

Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) stellt die Frage: „Was wissen wir eigentlich über die Nachhaltigkeit der Landwirtschaft?“. Wie in vielen anderen gesellschaftlichen Bereichen gibt es allerdings keinen Konsens darüber, wie eine nachhaltige Landwirtschaft aussehen müsste und wie sie erreicht werden kann. Dementsprechend gehen auch die Meinungen über den aktuellen Zustand und die wünschenswerten politischen Gestaltungsmaßnahmen  auseinander.…

Mehr lesen ...


2016:

Zukunftsszenario Altenhilfe Schleswig-Holstein 2030/2045 (ZASH2045)

Laufzeit: September 2016 – März 2018

In einem partizipativen Szenario-Prozess wird die Zukunft der Altenhilfe in Schleswig-Holstein zugleich erforscht und mitgestaltet. Mehr lesen ...


Konzept und Operationalisierung von Sozialer Nachhaltigkeit

Laufzeit: Juli 2016 – November 2017

Die Studie soll neben einem Übersicht über Thematisierungen und Konzeptualisierungen von „Sozialer Nachhaltigkeit“ vor allem in der deutschsprachigen, aber auch in der internationalen Literatur insbesondere deutlich machen, inwieweit originär gesellschaftliche Konzeptionen („internal“) einen Beitrag zur Erweiterung und Wirksamkeitserhöhung des Nachhaltigkeitsdiskurses leisten können. Mehr lesen ...


2015:

Fachliche Begleitung von Koproduktion im Rahmen des vom GKV-Spitzenverband geförderten Projektes‚ 24h Versorgung/Pflege im Quartier in Bamberg

Laufzeit: September 2015 – März 2018

Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit der Ernst-Abbe-Hochschule Jena statt. Mehr lesen ...


2014:

Zukunftsplan Mitte Deutschland

Laufzeit: seit Dezember 2014

Der „Zukunftsplan Mitte Deutschland“ ist als ein langfristig angelegter Foresight-Prozess zur wissenschaftlich unterstützten, partizipativen Entwicklung von Zukunftsperspektiven für die Metropolregion Mitteldeutschland konzipiert. Mehr lesen ...


2006:

Werte im Wohlfahrtsstaat. Rekonstruktion der Legitimationsgrundlagen moderner Wohlfahrtsstaatlichkeit

Laufzeit: 2006 – 2017

Hier handelt es sich um ein Grundlagenprojekt des ISÖ, dessen Berichtsfassung der Geschäftsführer im Februar 2008 erfolgreich als Habilitationsschrift an der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Hamburg verteidigte (Venia: Soziologie). Mehr lesen ...