Neues aus dem ISÖ


Was kostet die Zukunft der Sozialen Sicherung? DIW hat Vorarbeiten zur Folgenabschätzung im Zukunftslabor vorgelegt

Michael Opielka – 17. März 2020
Was kostet die Zukunft der Sozialen Sicherung? DIW hat Vorarbeiten zur Folgenabschätzung im Zukunftslabor vorgelegt

Die Forschergruppe des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) um Dr. Stefan Bach hat im Unterauftrag des ISÖ – Institut für Sozialökologie die Vorarbeiten zur Folgenabschätzung der Reformszenarien des Zukunftslabors abgeschlossen. Im Zukunftslabor Schleswig-Holstein werden grundlegende Reformen der sozialen Sicherungssysteme diskutiert. Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung stellt das DIW Berlin in dieser Studie erste Ergebnisse zu Konzepten, Aufkommen und Verteilungswirkungen vor. Analysiert wird hier das Bürgergeld, das sich am Reformszenario 1 orientiert und in Form einer „negativen Einkommensteuer“ ausgestaltet wird. Auf dieser Grundlage sollen dann im weiteren Verlauf des Projektes die Reformszenarien simuliert werden, die in Abstimmung mit dem Auftraggeber entwickelt wurden.…

Mehr lesen ...

Neuauflage von „Klimawandel in Deutschland“

Sophie Peter – 13. März 2020
Neuauflage von „Klimawandel in Deutschland“
Am 13. März 2020 trafen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen im Climate Service Center Germany (GERICS) des Helmholtz-Zentrum Geesthacht in Hamburg, um über die Neuauflage des im Jahr 2017 bei Springer im Open-Access erschienen Buches „Klimawandel in Deutschland. Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven“ zu sprechen. Mehr lesen ...

Die zweite Online-Befragung „Wie macht man Teilhabe?“ für Fachkräfte und MultiplikatorInnen gestartet! Bitte beteiligen Sie sich!

Michael Opielka – 2. November 2019
Die zweite Online-Befragung „Wie macht man Teilhabe?“ für Fachkräfte und MultiplikatorInnen gestartet! Bitte beteiligen Sie sich!

Ihre Meinung zum Thema Teilhabe ist gefragt

Unterstützen Sie als Fachkräfte und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Eingliederungshilfe das Projekt „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“ der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen e.V.und der Aktion Mensch Stiftung!

Die zweite Online-Befragung ist Bestandteil der Begleitevaluation des 2017 gestarteten Modellprojekts „Wie macht man Teilhabe? – Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“ der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen, gefördert durch die Aktion Mensch Stiftung. Das Projekt verfolgt das Ziel, Menschen mit Beeinträchtigungen (Behinderungen) aktiv in Veränderungsprozesse einzubinden, ihnen mehr Optionen für ein selbstbestimmtes Leben aufzuzeigen und gemeinsam mit den Modellträgern inklusivere Lebens-, Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten zu entwickeln oder im Sozialraum zu eröffnen.…

Mehr lesen ...

Delphi-Befragung im Zukunftslabor gestartet: Ihr ExpertInnen-Wissen ist gefragt!

Michael Opielka – 19. September 2019
Delphi-Befragung im Zukunftslabor gestartet: Ihr ExpertInnen-Wissen ist gefragt!
Die Delphi-Befragung „Zukunftsszenarien und Reformszenarien“ im Rahmen des „Zukunftslabor Schleswig-Holstein“ richtet sich an ExpertInnen der Sozialpolitik und der Arbeitsmarktpolitik sowie an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Entlang von  vier Zukunftsszenarien zum Zusammenhang von Demographie, Digitalisierung und Sozialpolitik und  von vier Reformszenarien für eine langfristige und nachhaltige Sozialreform bitten wir Sie um Ihre Expertise! Mehr lesen ...

Erste Online-Beteiligung im Zukunftslabor Schleswig-Holstein #ZLabSH: Welche Zukunft wollen wir? Welche Zukunft halten wir für wahrscheinlich?

Michael Opielka – 14. Juli 2019
Erste Online-Beteiligung im Zukunftslabor Schleswig-Holstein #ZLabSH: Welche Zukunft wollen wir? Welche Zukunft halten wir für wahrscheinlich?
Im Zukunftslabor Schleswig-Holstein #ZLabSH wird derzeit an den Reformszenarien für die Soziale Sicherung in Deutschland gearbeitet. Aber auf welche Vorstellungen von Zukunft sollen diese Reformszenarien eine Antwort geben? Das ISÖ hat daher einen Fragebogen zu den Zukunftsszenarien im Zukunftslabor entwickelt - und stellt ihn hier zur Online-Beteiligung! Wir brauchen die ausgefüllten Fragebögen bis zum 5. August 2019! Mehr lesen ...

ISÖ-Text zur Zukunft der Europäischen Sozialpolitik erschienen: Soziales Europa 2030/2045 – Reformszenarien als Zukunftskompass!

Michael Opielka – 14. Juli 2019
ISÖ-Text zur Zukunft der Europäischen Sozialpolitik erschienen: Soziales Europa 2030/2045 – Reformszenarien als Zukunftskompass!
Die Vorstellung, dass Europa auch eine Solidargemeinschaft sein kann, eine Wohlfahrtsgesellschaft mit einem Wohlfahrtsstaat, erscheint kühn und doch für viele Menschen zukunftsträchtig. Dieser Band stellt sowohl kurzfristige, mittlere wie sehr weitreichende Überlegungen für ein soziales Europa und die Zukunft der EU-Sozialpolitik vor. Er geht zurück auf einen gemeinsamen Workshop des ISÖ – Institut für Sozialökologie mit der Thüringer Staatskanzlei im Januar 2019. Mehr lesen ...

Zukunftslabor Schleswig-Holstein #ZLabSH – Auftaktveranstaltung in Kiel vom 2.5.2019 – Videos, Fotos, Audios online!

Michael Opielka – 6. Mai 2019
Zukunftslabor Schleswig-Holstein #ZLabSH – Auftaktveranstaltung in Kiel vom 2.5.2019 – Videos, Fotos, Audios online!
Gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren Schleswig-Holstein veranstaltete das das ISÖ am 2. Mai 2019 die Auftaktveranstaltung zum „Zukunftslabor Schleswig-Holstein“ (#ZLabSH). Hier finden Sie eine umfassende Dokumentation mit dem Programm, den Videos und Audioaufnahmen der Vorträge, den Powerpointfolien, den Ergebnissen des Mentimeter-Dialogs und vielen Fotos. Mehr lesen ...

Erste ISÖ-Studie im Zukunftslabor Schleswig-Holstein #ZLabSH erschienen: Demographie und Digitalisierung

Michael Opielka – 6. Mai 2019
Erste ISÖ-Studie im Zukunftslabor Schleswig-Holstein #ZLabSH erschienen: Demographie und Digitalisierung
Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat im Jahr 2017 ein „Zukunftslabor“ auf den Weg gebracht, das für die Zukunft der Sozialen Sicherung neben systemimmanenten Reformen die Reformideen Grundeinkommen und Bürgergeld untersuchen und diskutieren soll. Diese Literaturstudie dokumentiert die Ergebnisse der ersten Arbeitsphase, einer Bestandsaufnahme der Herausforderungen von Demographie und Digitalisierung an die Soziale Sicherung. Mehr lesen ...

ISÖ übernimmt Wissenschaftliche Koordination für das „Zukunftslabor Schleswig-Holstein“

Michael Opielka – 18. Dezember 2018
ISÖ übernimmt Wissenschaftliche Koordination für das „Zukunftslabor Schleswig-Holstein“
Das ISÖ ging mit einer Bietergemeinschaft bestehend aus Dr. Bruno Kaltenborn (wipol, Potsdam), Dr. Stefan Bach (DIW, Berlin) und Prof. Dr. Alexander Spermann (Bonn) im Dezember 2018 erfolgreich aus der Ausschreibung des Landes Schleswig-Holstein für das "Zukunftslabor" hervor, das die Jamaika-Koalition zur Entwicklung einer Vision für eine nachhaltige Zukunft der Sozialen Sicherung ausgeschrieben hatte. Mehr lesen ...

Online-Befragung „Wie macht man Teilhabe?“ für Fachkräfte und MultiplikatorInnen gestartet!

Michael Opielka – 18. Dezember 2018
Online-Befragung „Wie macht man Teilhabe?“ für Fachkräfte und MultiplikatorInnen gestartet!
Die Online-Befragung ist Bestandteil der Begleitevaluation des 2017 gestarteten Modellprojekts „Wie macht man Teilhabe? - Inklusion durch Umbau der Angebote gemeinsam verwirklichen“ der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege in Thüringen, gefördert durch die Aktion Mensch Stiftung. Mehr lesen ...